HOME.....Unsere Ziele.....Mitglied/Fördermitglied werden.....Sammlung & Archiv.....Akademie......Galerie

Partner....Projekte... Presse
....Termine...Kontakt...Impressum...english....français
....español....nederlands


SAMMLUNG & ARCHIV


Die Stiftung Schriftkultur ist dabei, ein Archiv zu errichten, das sowohl kalligrafische Arbeiten, Bücher und Unterrichtsmaterialien von Katharina Pieper als auch einen Teil der Originale, Reproduktionen, Druckvorlagen, Skizzen und Bücher von Jean Larcher umfasst. Im Gut Königsbruch bei Homburg/Saar hat die Stiftung Schriftkultur einen idealen Ort gefunden, der das Archiv beherbergen wird. Das 250 Jahre alte Hofgut, 1766 von Herzog Christian IV. zu Pfalz-Zweibrücken erbaut, wird zur Zeit von privater Hand aufwendig saniert, um den ursprünglichen Charakter des spätbarocken Gebäudeensembles wieder herzustellen. Die ehemalige Scheune wurde speziell für die Bedürfnisse der Stiftung Schriftkultur umgebaut und hergerichtet, um dort den individuellen Raum zu schaffen für das seit langem geplante Archiv, das auch öffentlich zugänglich sein wird. Als Präsenzbibliothek wird es Einblick in seine Schätze bieten.


...........JEAN-LARCHER-ARCHIV

 

BIBLIOTHEK

 

.................MUSEUM

   

Am 17. Januar 2015 verstarb der bedeutende französische Schriftkünstler Jean Larcher (Paris). Dies ist nicht nur ein großer Verlust für die Welt der Schriftkunst und der Kalligrafie, sondern auch für seine langjährige Lebensgefährtin Katharina Pieper. In ihrer Edition verlegte sie das Lebenswerk eines der letzten großen Schreibmeister, das Buch "Traits de Caractère – Character Traits – Linien mit Charakter" im Jahr 2014. Es erschien nur wenige Monate vor seinem Tod. Das Œuvre Jean Larchers soll durch die Stiftung Schriftkultur geehrt und durch Ausstellungen, Publikationen und Öffentlich-keitsarbeit lebendig erhalten werden.

weitere Informationen
zum Jean-Larcher-Archiv

 

Auf der Basis der bereits bestehenden Büchersammlungen von Jean Larcher und Katharina Pieper wird eine Bibliothek aufgebaut, die eine in Europa einzigartige Fachliteratur beinhaltet. Auch Fachzeitschriften aus aller Welt, eine umfangreiche Dokumentation von Plakaten, Kalendern, Karten, Exlibris, zahlreiche Drucksachen und Werke von internationalen Schriftkünstlern können im Rahmen von eigens dafür vorgesehenen Bibliothekstagen präsentiert und kommentiert sowie nach Vereinbarung eingesehen werden.

weitere Informationen zur Bibliothek

 

Im Gewölbekeller unter dem Galerie-
und Workshopraum wird eine ständige Sammlung zur Kultur der Schrift eingerichtet. Sie zeigt Schreibwerkzeuge aller Art wie Federn, Pinsel und experimentelle Schreibinstrumente sowie Tinten, Tuschen und weitere Schreibflüssigkeiten und Beschreibstoffe. Ein historischer Überblick über die Entwicklung unserer Schrift darf natürlich nicht fehlen. Es werden regelmäßige Führungen stattfinden, die einen Einblick in unsere Sammlungen bieten. Wir freuen uns auch darauf, mit Schulen und anderen Bildungseinrichtungen zu kooperieren und gerade jungen Menschen die Schrift, unser wichtigstes Kuturgut, nahezubringen.

weitere Informationen zum Museum

 


NACH OBEN