HOME.....Unsere Ziele.....Mitglied/Fördermitglied werden.....Sammlung & Archiv.....Akademie......Galerie

Partner....Projekte... Presse
....Termine...Kontakt...Impressum...english....français
....español....nederlands

 

EINWEIHUNG von Gut Königsbruch am 8. September
und Tag des offenen Denkmals am 9. September 2018


...

Bei strahlendem Sonnenschein fand nach vier Jahren Bau- und Renovierungszeit die große Einweihung von Gut Königsbruch statt. Die Gruppe Barocco Royal Company aus Saarlouis trat in barocken Gewändern auf und umrahmte Gut, Besitzerin und Besucher authentisch. Sie verbreitete ein Flair, wie es wohl um 1776 gewesen sein muss, als das Hofgut erbaut wurde. Unser Mitglied Christine (ganz links) ist Teil des barocken Ensembles. Jagdhornbläser wiesen auf die Frühgeschichte von Gut Königsbruch als Jagdschloss hin.

...

Oberbürgermeister Schneidewind hielt eine bewegende Lobesrede auf Familie von Wegner und alle auf dem Bau Tätigen, sprach über
die immense Leistung, die hier stattgefunden hat und betonte die Wichtigkeit des historischen Gutshofes für die Stadt Homburg. Ortsvortseher Rippel überreichte Frau von Wegner ein Straßenschild mit dem Namen ihres 2016 verstorbenen Mannes Archibald von Wegner – Initiator von Gut Königsbruch. Nach ihm wird eine vor dem Hof verlaufende Straße benannt. Pfarrerin Petra Scheidhauer segnete anschließend den Hof und alle darauf befindlichen Gebäude.

...

Zur Einweihung schenkte Katharina Pieper der Besitzerin des Hofguts, Frau Dr. von Wegner, eine filigrane handgeschriebene Kalligrafie in einer spätbarocken Frakturschrift: den Lebenslauf von Maria Amalie von Sachsen, die 1766 von ihrem Ehemann Karl II. August von Pfalz-Zweibrücken das Hofgut geschenkt bekam.

...

Anlässlich der Eröffnung und des Tags des offenen Denkmals am Sonntag wurde die Ausstellung "Worte wie Wellen" von K. Pieper und Jean Larcher in der Galerie der Stiftung Schriftkultur eingerichtet. Auf den Arbeitstischen wurde eine Präsentation einiger Arbeiten von Mitgliedern und Dozenten gezeigt: Helga Freyer, Brigitte Jenner, Heiner Müller, Gisela Neumann, Michaela Rayer, Ilse Spies und Rainer Wiebe. Alle sind (ehemalige) Schüler von Katharina Pieper.

...

 

...

Links: Gut Königsbruch im Abendlicht. In der Eventhalle, dem ehemaligen Pferdestall, fand ein Blues-Konzert vom Feinsten statt.
Die Berliner Band Blue Ribbon und Jessie Gordon brachten alle Anwesenden in Schwung!

...

Zum ersten Mal waren Innenhof und Park rundum so festlich beleuchtet.

...

In der Bibliothek war während des gesamten Wochenendes die Ausstellung HOMMAGE AN DAS BUCH von Jean Larcher und Katharina Pieper zu sehen.

...

Am Tag des offenen Denkmals führte Architekt Lars Maier ganztägig Führungen durch den Hof und die Innenräume der Gebäude durch. Von den zahlreichen Besuchern – es waren insgesamt sicher an die 1000 Personen – bekam er für seine Ausführungen und seine Arbeit viel Applaus. Die Besuchergruppen besuchten mit der Führung auch die Stiftung Schriftkultur.

Ein großer Dank an alle Mitwirkenden, vor allem Familie von Wegner, für dieses unvergessliche Wochenende und ihre großartige Leistung!
Danke ebenso an die fleißigen und kompetenten Mitglieder der Stiftung Schriftkultur!

 

 

(Fotos: K. Pieper, Karin Fischer)

 

nach oben